Archivseite für den Heimat- und Kulturverein


 


 

HuK Eggstedt zu Besuch im Offenbüttler Moor

Eggstedter Heimat- und Kulturverein informiert sich über das Moor in Offenbüttel.

 Von Bernd Büsch

Der Eggstedter Heimat- und Kulturverein, der ansonsten regelmäßig über das eigene Moor informiert und das Torfbacken aus früherer Zeiten vorführt, machte in diesem Jahr bei sonnigen Wetter einen Ausflug mit seinen Mitgliedern ins Offenbütteler Moor.

Treffpunkt war Thodes Bauernhofcafe´ in Offenbüttel, wo es vorab zur Stärkung Moortorte und Torfsoden zum Kaffee gab.

Danach konnte die Kutsche bestiegen werden und bei einer gemütlichen Fahrt durchs Offenbüttler Moor wurden uns alle Informationen zur Geschichte des Moores gegeben.

Unterwegs stieg die Moorhexe dazu und berichtete über viel Wissenswertes und die Renaturierung des Moores. Bei einem Stopp mit Spaziergang durchs Moor wurden uns viele seltene Pflanzen und Kräuter von einer Kräuterfrau gezeigt. Uns wurden selbst hergestellte Häppchen mit Wildkräutern und ein Kräuterschnaps angeboten. Die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins fuhren mit vielen neuen Eindrücken aus der benachbarten Moorlandschaft nach Hause.

Der Heimat- und Kulturverein, der sich als Aufgabe die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde auch über die Gemeindegrenze hinaus gesetzt hat, konnte mit diesem Ausflug viele Mitglieder begeistern.

Eggstedter Heimat- und Kulturverein informiert sich bei einer Planwagenfahrt über das Offenbüttler Moor.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Termine 2016

 

·         Mitgliederversammlung am 18.02.2016

·         Museums Putz am 05.03.2016

·         Museum geöffnet (Konfirmation) am 10.04.2016

·         Fahrradtour und Fischessen nach Hollenborn am 06.05.2016

·         Dorfringreiten am 02.07.2016

·         Fahrt zur Landesgartenschau mit dem Sozialverband am 20.08.2016

·         Fahrradtour am 27.08.2016

·         Kartoffelernte am 17.09.2016

·         Erntefest am 09.10.2016

·         Weihnachtsfeier als Lebender Adventskalender am 18.12.2016 (Vierter Advent)


 

Tag der offenen Tür im Museum - 04.05.2014


Eggstedter Aussichtsplattform erhält neuen Aufgang 


 

Bericht zur JHV des Heimat und Kulturvereins

 

Am 19.02.14 fand im Dorfgasthof „Zum Mühlenthal“ die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Nach dem Jahresrückblick über die geleisteten bzw. vollbrachten Aktivitäten von Mitgliedern und Gästen als da zu benennen wäre das 25 jährige Jubiläum, Maibaumaufstellen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, die immer wieder gern genommene Fahrradtour nach Hollenborn zum Fischessen, das Dorfringreiten oder auch eine Fahrradtour ins Waldmuseum Burg. Als krönender Jahresabschluss der lebende Adventskalender der immer wieder reihum geht und seht gut angenommen wird.

 

Zu einer Jahreshauptversammlung eines Vereines gehört natürlich auch der Kassenbericht und Kassenprüfungsbericht. Nach der Entlastung des Vorstandes ging es zum nächsten TOP über der da hieß Wahlen. Wie bei vielen Vereinen sind auch hier die Ehrenämter immer wieder schwer zu besetzen. Beim HuK wurde auf eine geheime Abstimmung verzichtet sodass die diesjährig anstehenden Posten des 1. Vorsitzenden, des Schriftführers, des Kassenwartes, zwei Beisitzer und ein Kassenprüfer zur Vakanz standen. Alle vorgeschlagenen Personen gaben klar zu verstehen dass sie gern weitermachen würden und dementsprechend von der Versammlung wiedergewählt bzw. der Kassenprüfer neugewählt wurde.

 

Es sind für den Posten des

1.     Vorsitzender                   Lothar Mohr
Schriftführer                    Christina März
Kassenwart                     Bernd Büsch
Beisitzer                         Klaus Martens und Martin Fritz
Kassenprüfer                   Heidemarie Gribat

 

gewählt worden.

 

Wir gratulieren hiermit nachträglich den Neu- bzw. Wiedergewählten für Ihr Engagement.

 

Der Vorstand des Heimat- und Kulturvereines setzt sich nun wie folgt zusammen:

1.     Vorsitzender                      Lothar Mohr
Stellvertretender                       Jens Bornholdt
Schriftführer                             Christina März
Kassenwart                              Bernd Büsch
Beisitzer                                  Helga Martens
                                               Hans Günter Strebos
                                               Klaus Martens
                                               Martin Fritz
Kassenprüfer                            Klaus Staack
                                               Heidemarie Gribat

Nach einer Auflistung der Aktivitäten die in diesem Jahr ausgeführt werden sollen und den Grußworten der Gäste klang langsam die offizielle Veranstaltung aus.

Im Abschluss zeigte Jens Bornholdt noch eine Bilderserie von seiner Fahrradtour mit Karin durch Dithmarschen.


 


 

Mehr unter dem Menüpunkt "Mithilfe"


 

Heimat- und Kulturverein

 

Vorstand 2013:

 

1. Vorsitzender: Lothar Mohr

1. Stellvertretender Vorsitzender: Jens Bornholdt

Kassenwart: Bernd Büsch

Schriftführer: Christina März

Beisitzer: Klaus Martens, Martin Fritz, Helga Martens, Hans Günter Strebos

Kassenprüfer: Heidrun Achenbach und Klaus Staack


Der Eggstedter Heimat- und Kulturverein wirbt um Ihre Mithilfe

 


 

 

 

 

 


 

Im Bereich "Museum" drei Bilder vom 15.04.12

 


Termine 2013

 

  • 25- jähriges Jubiläum am 27./ 28. April 2013

  • Fahrradtour und Fischessen nach Hollenborn am 10.05.2013

  • Dorfringreiten am 15.06.2013

  • Tag der offenen Tür im September

  • Erntefest am 13.10.2013

  • Weihnachtsfeier als Lebender Adventskalender am 22.12.2013 (Vierter Advent)

  •  

     


     

    weitere Bilder unter Veranstaltungen

     

     

    veranstaltete auch 2009 wieder den lebenden Adventskalender.

    Bilder der Veranstaltungen von Martin Fritz

    Bilder der Weihnachtsfeier von Roland Pump


    Alle Fotos auf eggstedt.de unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Zustimmung nicht weiterverarbeitet werden.


     

    Heimat- und Kulturverein

     

    veranstaltete am 27.06.09 ein Torfbacken wie damals.

     

     

    Torfgewinnung im Eggstedter Moor

    Die Veranstaltung am 27.06.09 zeigte die schwere Arbeit der Torfgewinnung im Moor. Eine der Methoden war das "Torfbacken" durch das Keschern der Torferde. Der Kescher ist eine 3 - 6 Meter lange Stange. Am unteren Ende befindet sich das Keschernetz. Der Ring an dem das Netz befestigt ist hat eine scharfe Kante um den Torf damit zu "schneiden". Der Kescher wird am Rand einer Moorkuhle nach oben gezogen und der so gewonnene Torf wird an Land in eine Torfkiste geworfen. Eine sehr mühsame und schwere Arbeit. In der Kiste wurde die Torferde "durchgerührt" um eine Art "Brei" zu bekommen. Dieser wurde dann in eine Holzform gegossen und verstrichen. Danach wurde die Torfform aufgehoben und die Soden blieben zum Trocknen liegen. Die Torfform hatte eine Große von 25 brikettgroßen Torfsoden. Diese lagen in 5er Reihen nebeneinander. Die Trocknungszeit betrug ca. 3 - 7 Tage. Je nach Sonne und Wind. Nach dem Trocken wurden die Soden geringelt. d. h. man stapelte alles zu kleinen ringförmigen Haufen. Sobald die Soden genügend durchgetrocknet waren wurden sie abgefahren. Sie dienten als Brennmaterial. Ein durchschnittlicher Haushalt verbrauchte für eine Heizperiode ca. 1000 - 1500 Soden. Um so besser die Qualität des Torfes war (um so weniger Sand ist darin enthalten) um so weniger Asche bliebt nach dem Verbrennen übrig. Bilder dieser Arbeit sind hier zu sehen.

    Roland Pump, Eggstedt