Alle Beiträge von Roland

Weihnachtskranz abgebaut

Einen Tag vor Silvester hat der Heimat- und Kulturverein den Weihnachtskranz abgebaut.

Am Werk war wieder das bewährte Team, das den Kranz immer auf- und abbaut. So war die Arbeit auch sehr schnell erledigt.

Abgebaut wurde, um Beschädigungen während der Silvesternacht zu vermeiden.

Danke an den H&K für die schöne Beleuchtung im Dezember.

 

Weihnachtsgeschenk statt Weihnachtsfeier

Die traditionelle Weihnachtsfeier des DRK für die Gäste des bunten Nachmittags ist dieses Jahr wieder ausgefallen.

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte hat sich das DRK Eggstedt zur Absage entschlossen. Das Risiko der Ansteckung wäre einfach zu hoch.

Aber das DRK hat unter der Leitung von Heike Behrends fleißig gebastelt, um den Teilnehmern des bunten Nachmittags eine Weihnachtsfreude zu machen.

Das kleine Bäumchen wurde mit Schnee bestäubt, mit Engelshaar, kleinen Kügelchen und kleinen Sternchen sowie einer – von Ariane Halder, einem aktiven Mitglied – selbstgemachten kleinen Grußkarten versehen. Gemeinsam wurde gewerkelt. Danach ging es an das Verteilen im Dorf.

Tolle Idee vom DRK und danke an die Aktiven die ihre Zeit dafür eingesetzt haben.

Eggstedter Weihnachtskranz leuchtet

Den schönen Kranz an der Kreuzung Hauptstraße / Süderstraße / Am Sportplatz hat bestimmt jeder in den letzten Jahren gesehen.

Jetzt leuchtet er wieder.

Geschmückt und aufgestellt wird der Kranz durch den Eggstedter Heimat- und Kulturverein. Vor allem der 1. Vorsitzende Lothar Mohr hat viel Zeit und Arbeit in den Kranz gesteckt. Jeder der schon einen Kranz gebunden hat, wird abschätzen wie lange das dauert. Daher großen Dank an Lothar für die viele Arbeit.

Gestern wurde der Kranz durch einige Mitglieder des Vereins aufgestellt. Der Strom für die Beleuchtung wird von Karsten Peters kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch dafür ein Dankeschön.

Eggstedter Lichterbaum geschmückt

Heidemarie hatte gestern dazu aufgerufen den Lichterbaum auf dem Dorfplatz zu schmücken.

Angesprochen war die Spielstunde. Das schien aber nicht angekommen zu sein, denn es war nur eine Mutter mit ihren Kindern da.

Dabei waren Heidemarie und Rainer sehr gut vorbereitet. Mit Schleifen, Sternen und weiterem „Schmuck“ war so einiges vorhanden um den Lichterbaum zu schmücken.

Selbst an heißen Tee hat es nicht gefehlt.

Die geringe Beteiligung tat der Motivation aber keinen Abbruch und es wurde geschmückt. Nun sieht der Baum doch ein ganzes Stück besser aus.

Danke an Heidemarie und Rainer für die Aktion.

Liebe Eggstedter, nehmt doch an solchen Aktionen teil, sonst gibt es vom „Dorfleben“ immer weniger. Auch wenn das Wetter typisch November war, einen Augenblick Zeit kann man sich dafür doch nehmen.

Aber ihr bekommt eine neue Chance. Heidemarie wird voraussichtlich am nächsten Wochenende zur nächsten Aktion für die Kinder aufrufen!

Volkstrauertag 2021

Zum Volkstrauertag legten die Eggstedter Gemeinde und die Vereine Kränze an den Gedenksteinen am Ehrenmal nieder.

In seiner Ansprache gedachte unser Bürgermeister Walter Krotzek den Gefallenen der vielen Kriege. Egal welcher Nationalität.

Aber er stellte auch die Frage: „Ist der Volkstrauertag noch zeitgemäß?“

Walter konnte das für sich mit „Ja“ beantworten. Und bezog sich auf das Schild, das auf der Batterie steht: „Wenn man sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist man gezwungen, sie zu wiederholen“.

An sich sagt das alles aus. Und so ein Gedenktag ist noch zeitgemäß.

Zu den Abordnungen der Gemeinde und den Vereinen gesellten sich noch ein paar Bürger.