Archiv der Kategorie: Allgemein

Endlich wieder Kinderfest in Eggstedt

Nach zweijähriger Corona-Pause konnte am Sonnabend, den 18. Juni endlich wieder das Eggstedter Kindervogelschießen stattfinden. Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Eltern und dem Spielmannszug aus Wilster durch das bunt geschmückte Dorf, angeführt von Bürgermeister Walter Krotzek. Danach maßen sich die Kinder in traditionellen Spielen wie Ringreiten mit dem Steckenpferd, Tischball oder Fischstechen, die Älteren zeigten ihr Können mit Pfeil und Bogen und Armbrust. “In diesem Jahr hatten wir 47 Kinder in neun Alterklassen, besonders in den Grundschuljahrgängen war die Konkurrenz groß”, so Benedikte Pubanz, die eine der Stationen betreute. Nach dem Wettkampf der Kinder folgte das Bürgervogelschießen auf dem Dorfplatz.

Die Zeit bis zur Siegerehrung verkürzten sich die Kinder mit einem Clown, Schminken, Eis aus dem Eiswagen und auf der Hüpfburg. Außerm spielte die Eggstedter Kindermusikband Ponyhof, die am Ende von einem lautstarken Kinderchor begleitet wurde. Für die Erwachsenen gab es Kaffee und Kuchen vom Eggstedter Bäcker und Grillfleisch. Wie jedes Jahr organiserten die Eggstedter Konfirmanden den Verkauf und die Feuerwehrleute grillten.

Am frühen Abend verkündete der Kinderfestausschuss die neuen Königspaare: Rieke Holm und Finn Kita (Minis), Mila Alpen und Jonas Zynda (Kindergarten), Annabelle Möller und Benjamin Schug (Vorschule), Mila Schultis und Kalle Ehlers (1. Klasse), Melinda Kühl und Finley Gales (2. Klasse), Isabelle Clodius und Hannes Plauschinat (3. Klasse), Luana Gerold und Jakob von Szombathely (4. Klasse), Wiebke Gattorf und Mattis Plauschinat (5. Klasse), Jill Schur und Thore Timmermann (7. Klasse) sowie bei den Erwachsenen Katrin Gerold und Torben Clodius.

Die Mitglieder des neuen Kinderfestausschusses bedankten sich mit einem Blumenstrauß bei Ina Plauschinat, die zusammen mit David Gischas nach sieben Jahren die Organisation an die nächste Elterngeneration abgibt : “Für die tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanke ich mich bei allen Eltern und Helfern, die die uns beim Spendensammeln, Geschenkekaufen oder beim Auf- und Abbau geholfen haben – und insbesondere bei der Freiwilligen Feuerwehr Eggstedt, die jedes Jahr kräftig mitangepackt hat”, so die langjährige Vorsitzende. Wehrführer Fred Glindmeier und der Kinderfestausschuss planen indes schon für das nächste Kinderfest: Am 17. September soll es in Eggstedt eine Abendveranstaltung geben, um Spenden für das Kindervogelschießen 2023 zu sammeln.

Von den “Minis” bis zu den Erwachsenen: die Eggstedter Köingspaare 2022

Verfasser des Textes + Fotos Constanze von Szombathely

 

 

Dorfringreiten Eggstedt

Dorfringreiten Eggstedt

Das Dorfringreiten des Heimat- und Kulturvereins Eggstedt am 12.06.2022 war eine tolle Veranstaltung.
23 Teilnehmer aus Eggstedt und den Nachbargemeinden haben an drei Ringbäumen
Sieger und Könige ermittelt. Es wurden 10 Durchgänge geritten, zwischendurch gab es eine kleine Pause, damit sich auch die Reiter mit Getränken, Bratwurst oder Kuchen versorgen konnten.
Den
Zuschauern wurde eine reibungslose Veranstaltung geboten und der Wettergott hatte an diesem Sonntag auch das Beste gegeben.

Bei den Erwachsenen siegte Melanie Rönna mit 20 von 30 möglichen Ringen und wurde damit auch Eggstedter Königin.
Zweiter wurde Chris Peters (19) und dritter wurde Laura Jürgensen (16). Es
folgten Nadine Dammann (13), Timke Claussen (12) , Solveig Iwannek (11) , Jessica Rump (8), Ilona Feddrau (7) und Claudia Eysoldt (5).

Bei den Jugendlichen (11-15 Jahren) siegte Steven Peters mit 17 von 30 möglichen Ringen und wurde damit auch Eggstedter König. Zweite wurde Emily Gischas (10) und dritte wurde Tabea Feddrau (9).
Bei den Kindern bis 10 Jahren siegte Isabelle Clodius mit 29 von 30 möglichen Ringen und wurde damit auch Eggstedter Königin. Zweite wurde Pia Gischas (28) und dritter wurde Edda Kaul (25). Es folgten Runa Kaul (23), Ole Petersen (22), Lotta Ehlers (21), Henni Kannzmeier (20), Sara Büttner (18), Leonie Dammann (16), Mila Alpen (14) und Luisa Clodius (11).
Der Heimat- und Kulturverein dankt allen Helfern und Sponsoren, die die Veranstaltung möglich gemacht haben.

Melanie Rönna

 

50 Jahre DRK OV Eggstedt

Am 14.05.22 konnte das DRK OV Eggstedt sein 50-jähriges Jubiläum feiern. Für das Fest waren vor dem Gerätehaus gleich zwei Zelte aufgebaut. In der Schulstraße stand eine Hüpfburg, verschiedene Vereine waren präsent und es gab einen Kinderflohmarkt.

Heike Behrends als 1. Vorsitzende konnte bei Ihrer Begrüßung auf gut gefüllte Festzelte blicken. In Ihrer Rede ging sie ein wenig auf die Geschichte des Eggstedter DRK ein. Rita Reinfeld gründete den Ortsverband und Susanne Ihre (Lundius) übernahm das DRK. Beide ehemalige 1. Vorsitzende waren dabei und wurde für ihre Arbeit geehrt.

Bürgermeister Walter Krotzek gratulierte im Namen der Gemeinde dem DRK. Er konnte noch einiges aus der Geschichte erzählen. Es waren wechselhafte Zeiten für das DRK.

Weiter gratulierten Wehrführer Fred Glindmeier und der 1. Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins Lothar Mohr zum Jubiläum.

Nach den Ansprachen übernahmen „De Büttpedders“ als musikalische Begleitung des Nachmittags. Viele Gäste ließen es sich bei Kaffee und Kuchen gutgehen.

Um das Festzelt war richtig viel los. Das Konzept, dass viele Vereine zusammenkommen, um den Tag zu gestalten ist gut aufgegangen:

  • Einige Kinder verkauften auf dem Flohmarkt
  • Für die Kinder stand eine Hüpfburg bereit
  • Der Angelverein verkaufte Räucherfisch und jeder konnte seine Geschicklichkeit mit einer Angel zeigen
  • Der Sozialverband hatte ein Glücksrad und ein Sackwurfspiel aufgebaut
  • Der Heimat- und Kulturverein hatte den „heißen Draht“. Wer eine ruhige Hand hatte, der konnte das zeigen. Es wurden Dosen mit „Eggstedter“ Luft gefüllt und verschlossen. Viele interessierten sich dafür, wie Konserven hergestellt werden. Viele Zuschauer fanden auch das Besenbinden sehr interessant.
  • DKMS hatte einen Tisch, an dem sich jeder registrieren konnte
  • Die Feuerwehr zeigte die beiden Einsatzfahrzeuge und erklärten die Ausrüstung
  • Jugendrotkreuz zeigte mit einem Teddy den Kindern das Versorgen von Wunden
  • Die Feuerwehr heizte am späten Nachmittag den Grill an. Nach dem Kuchen gönnten sich viele noch Wurst und Fleisch
  • Mit einem privaten Feuerwehrfahrzeug wurden „Rundfahrten“ durch das Dorf angeboten. Vor allem die Kinder standen Schlange, um mit dem Feuerwehrfahrzeug zu fahren. Aber auch einige Erwachsene sind mitgefahren und sind mit strahlenden Augen ausgestiegen.

Um 17.00 Uhr übernahm DJ Kühl die musikalische Unterhaltung. Viele Gäste blieben bis spät in die Nacht und feierten mit dem DRK das Jubiläum.

Dank an das DRK für das sehr gelungene Fest.