Archiv der Kategorie: Bürgermeister / Gemeinde

Beiträge und Informationen vom Bürgermeister / Gemeindevertretung

Volkstrauertag

Am Volkstrauertag wurden auch in Eggstedt von den Vereinen wieder Kränze am Ehrenmal niedergelegt. Ein paar Zuschauer haben sich dazu auch eingefunden. Es waren aber recht wenige Interessierte vor Ort. Und einige Vereine hatten wohl auch Mühe überhaupt zwei Leute zu finden die den Kranz mit niedergelegt haben. Dabei dauert dieser Termin nicht sehr lange.

Walter hat nach der Kranniederlegung ein paar Worte zum Gedenken die Opfer gesprochen. Wie immer sehr passend. Ein paar Gedanken um die Opfer der Gewaltherrschaft sind nicht verkehrt. Und sollte auch Platz in der heutigen Zeit haben. Denn das hat nicht nur etwas mit den vergangenen Kriegen zu tun.

Walter bezog sich in seinen Worten auf die sehr passende Rede des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier:

 

  1. November 2019

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 17. November bei der zentralen Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Plenarsaal des Deutschen Bundestages das Totengedenken gesprochen.

Vor der Gedenkstunde im Deutschen Bundestag nahm Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Vertretern der Verfassungsorgane Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und Bundesverfassungsgericht an der Kranzniederlegung in der Neuen Wache in Berlin teil, der Zentralen Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Der Text des Totengedenkens lautet:

„Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker.

Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren.

Wir gedenken derer, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen einer Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde.

Wir gedenken derer, die ums Leben kamen, weil sie Widerstand gegen Gewaltherrschaft geleistet haben, und derer, die den Tod fanden, weil sie an ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.

Wir trauern um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung, um die Bundeswehrsoldaten und anderen Einsatzkräfte, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren.

Wir gedenken heute auch derer, die bei uns durch Hass und Gewalt gegen Fremde und Schwache Opfer geworden sind.

Wir trauern mit allen, die Leid tragen um die Toten, und teilen ihren Schmerz.

Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern, und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt.“

Das Sprechen des Totengedenkens durch den Bundespräsidenten bei der zentralen Gedenkstunde des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. wurde von Bundespräsident Theodor Heuss 1952 eingeführt.

Am Volkstrauertag wird in Deutschland der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Er wurde in Deutschland 1919 eingeführt und wird seit 1952 zwei Wochen vor dem ersten Advent begangen. An diesem Tag wird in Deutschland halbmast geflaggt.

 

Über 40 Eggstedter nahmen am Frühjahrsputz 2019 teil

Der Umwelt- und Kulturausschuss der Gemeinde hatte zum Frühjahrsputz in Eggstedt eingeladen. Und fast 50 Eggstedter erschienen um10.00 Uhr vor dem Feuerwehrgerätehaus. Voller Motivation wurden die Müllsäcke verteilt und schon ging es los.

Auf insgesamt fünf Touren wurde Müll gesammelt:

Eine Tour war vom Sportplatz zur Krumstedter Hauptstraße und über die Batterie (Norderstraße) bis in die Gemeinde.
Die nächste Tour von der Feldstraße zur Sandkuhle, den Kirchweg bis zur Süderhastedter Hauptstraße und dann zu Bruno Westphal runter bis zur Hochdonner Straße.
Die dritte Tour war die gesamte Hochdonnerstraße (Eggstedter Feld).
Die vierte Tour ging durch das Eggstedter Moor bis ins Paradies.
Und die fünfte Tour ging vom Martensdamm bis zum Eggstedter Damm sowie die Seitenstraße zur L145 und der Weg zur Norderstraße.

Es war verwunderlich was sich alles so angefunden hat. Von kleinen Säcken bis Hausmüll, diversen Flaschen, Schuhen und so vieles mehr. Das meiste vermutlich aus dem fahrenden Auto geschmissen. Kann nicht jeder seinen Müll vernünftig entsorgen? Die Umwelt würde es danken.

Nach der Arbeit gab es lecker Würstchen mit Kartoffelsalat.

Eine tolle Aktion die hoffentlich wiederholt wird. Danke an den Umwelt- und Kulturausschuss für die Organisation.

Aufruf zum Frühjahrsputz in Eggstedt

 


 
Aufruf zum Frühjahrsputz in Eggstedt
 
am 23. März 2019 um 10 Uhr
Treffpunkt: vor der Feuerwehr in Eggstedt
 
Unsere Gemeinde Eggstedt macht bei der Aktion            
 „Unser sauberes Schleswig-Holstein“
mit. Wir wollen zeigen worauf es ankommt: Engagement, Hilfsbereitschaft und Freude, um Eggstedt zu einem noch schöneren Ort zu machen und sauber in den Frühling zu starten.
Mit Jung und Alt wollen wir zu Handschuh und Müllbeutel greifen, um in und um Eggstedt herum die Grünflächen und Wege von Unrat zu befreien. Zudem möchten wir auf dem Spielplatz die Grassoden um die Sandkiste herum entfernen.
Zum Mittag gibt es für alle Helfer einen warmen Imbiss und Getränke. Bitte kommt zahlreich und bringt möglichst Handschuhe und eine Warnweste mit.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die einen unterstützenden Beitrag für unsere Umwelt leisten.