Archiv der Kategorie: Bürgermeister / Gemeinde

Beiträge und Informationen vom Bürgermeister / Gemeindevertretung

Nur das Häschen konnte trösten: Puppentheater in der Begegnungsstätte

„Jetzt kommt das Häschen!“, freut sich ein kleines Mädchen, als sich endlich das Lieblingskuscheltier von Charlie neben ihn setzt, um ihn zu trösten. Charlie ist traurig, weil sein großartiger Turm aus Bauklötzen eingestürzt ist. Trotz der Hilfe der vielen Kinder in der Begegnungsstätte war es den anderen Kuscheltieren vorher nicht gelungen, den kleinen Jungen wieder aufzuheitern. Erst die Umarmung von seinem besten Freund hat Charlie seinen Kummer vergessen lassen.

Insgesamt etwa 60 Kinder, Eltern und Großeltern kamen am Sonntag, den 21. April zur Theatervorstellung „Häschen tröstet“ – dank der Bürgerstiftung Eggstedt war der Nachmittag wieder für alle kostenlos. Puppenspielerin Sonja vom Landestheater Schleswig-Holstein war dieses Mal ein Kreisel, der auf die Hilfe der Kinder angewiesen war. Sie war begeistert, wie gut die Kinder ihr und den Kuscheltieren dabei halfen, Charlies Gefühle zu beschreiben. „Vielleicht hat er ja Schnupfen“, vermutete ein Junge, als es zunächst keinem der Kuscheltiere gelang, Charlies Laune wieder zu bessern.

Vielen Dank an alle, die bei der Organisation der Vorstellung unterstützt haben – an Bene fürs Kartenbasteln mit den Kindern, an unser Einlassteam (Annabell, Tjark und Nora), an Heidemarie und Torben für die Unterstützung beim Aufbauen, an Daniela für den Verpflegungsstand (Theater macht hungrig!) sowie an den Umwelt- und Kulturausschuss.

Hier schon mal die nächste Vorstellung zum Vormerken:

Sonntag, 29. November 2024, 15:30 Uhr: Wintermärchen (Puppentheater für Kinder)

Malte & Conny von Szombathely

Krimi-Abend in der Gerätehalle

Angler fischen am Nord-Ostsee-Kanal Leichenteile aus dem Wasser und ein Ehemann wird vermisst. Die Vorkommnisse erinnern an eine alte Mordserie an der Eider…

Das war der Plot für die Kriminalkomödie „Heringstage“, die am 16. Februar in der leer geräumten Gerätehalle der Freiwilligen Feuerwehr zu sehen war. Knapp 40 Eggstedterinnen und Eggstedter kamen zur Vorstellung der mobilen Puppenbühne des Landestheaters Schleswig-Holstein. Puppenspielerin Sonja Langmack, die einige schon vom Kindertheater kennen, schlüpfte dieses Mal in die Rolle zweier umtriebiger Kommissarinnen sowie in die der verdächtigen Ehefrauen. Mit ihrem eigenen Spiel als Kommissarin Julia Jakobsen und den unterschiedlichen Charakteren der Puppen sorgte sie nicht nur für Spannung wie bei einem Tatort, sondern auch für einige Lacher im Publikum.

Dank der Bürgerstiftung Eggstedt war der vom Umwelt- und Kulturausschuss organisierte Theaterabend für alle kostenlos. Unser Dank geht auch an die Bäckerei Helm, die Laugenstangen und Kekse für Spenden zugunsten der Jugendfeuerwehr sponserte und an die Freiwillige Feuerwehr Eggstedt für den Veranstaltungsort und fürs Leerräumen der Halle.

Malte & Conny vom Szombathely 

 

 

Einladung zur Kriminalkomödie „Heringstage“

Einladung zur Kriminalkomödie „Heringstage“ am 16. Februar in der Gerätehalle der Freiwilligen Feuerwehr

Puppentheater – das ist doch nur etwas für kleine Kinder, oder? Der Umwelt- und Kulturausschuss und die Freiwillige Feuerwehr Eggstedt laden für Freitag, den 16. Februar, um 19 Uhr zur Kriminalkomödie „Heringstage“ der mobilen Puppenbühne des Landestheaters Schleswig-Holstein in die Gerätehalle ein. Puppenspielerin Sonja Langmack beweist mit diesem Stück, dass Puppentheater durchaus auch etwas für Erwachsene ist.

Die Geschichte spielt in Schleswig-Holstein und wird vor allem Krimifans begeistern:

Wenn im Frühjahr die Heringe zum Laichen flussaufwärts ziehen, darf so mancher Angler sich über einen ordentlichen Fang freuen. Dass dieses Jahr aber neben den schmackhaften Fischen auch einige eindeutig menschliche Körperteile aus dem Kanal gefischt werden, versetzt zu Recht die gesamte Stadt in Aufruhr.

Mit der Aufklärung des Falls wird Kommissarin Regine Jonas betraut, die ihre letzten Arbeitswochen vor dem wohlverdienten Ruhestand eigentlich nicht mit komplizierten Mordermittlungen hatte zubringen wollen. An die Seite gestellt wird ihr zu ihrem Leidwesen zudem ihre Nachfolgerin Julia Jakobsen, die dann auch prompt beunruhigende Verbindungen zu einer alten Mordserie feststellt, in die Kommissarin Jonas auch ganz privat verwickelt gewesen ist. Jakobsen muss ihr gesamtes Ermittlungsgeschick einsetzen, um die losen Enden zu verknüpfen und den Fall aufzuklären.

Siehe auch hier: https://www.sh-landestheater.de/stuecke/heringstage

 Das Theaterstück richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren. Der Eintritt ist dank der Bürgerstiftung Eggstedt für alle Eggstedterinnen und Eggstedter (und deren Gäste) frei.

Zur besseren Planung der Bestuhlung wird um Anmeldung wird gebeten, bei Bäcker Helm oder per Mail an theater.eggstedt@gmail.com.