Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Neuigkeiten der Bürgerstiftung

Mitnehmumtauschunterstellbücheraussuchmitfahrbankhäusje

 

Mitnehmumtauschunterstellbücheraussuchmitfahrbankhäusje

 

Hinter diesem schönen Namen verbirgt sich eine Tauschhütte und eine Mitfahrbank. Zu finden in der Süderstraße.

 

Heidemarie und Rainer Gribat haben das umgesetzt was viele sich gewünscht haben. An sich wurde immer von einer Büchertelefonzelle gesprochen. Aber jetzt haben wir das ein paar Nummern größer.

 

Angeregt von Heidemarie hat Rainer in nur wenigen Tagen eine Hütte gebaut. Heidemarie wollte einen Platz an dem sie wettergeschützt alle möglichen Dinge verschenken kann. Vorher stand das immer vor dem Grundstück.

 

Und jetzt haben wir alle die Möglichkeit Dinge zu verschenken oder umzutauschen. Ob Bücher, Geschirr, Gesellschaftsspiele, Obst, Gemüse, Spielzeug oder was uns allen sonst so einfällt kann dort gelagert werden. Für viele Dinge wird sich dort sicherlich ein neuer und damit hoffentlich glücklicher Besitzer finden.

 

Wer unschlüssig ist ob seine Dinge in das Haus gehören, der sollte einfach Heidemarie oder Rainer ansprechen.

 

Eine Spendendose gibt es auch im dem Häuschen. Die Spenden gehen an unter anderem an die Kindergruppe Eggstedt.

 

Zu dem schönen Häuschen gibt es dort jetzt auch eine Mitfahrbank. Gedacht in Richtung Burg oder Albersdorf. Auch das war immer schon Thema im Dorf. Und wurde jetzt von den Beiden sehr schön umgesetzt. Also an uns Alle, wer dort sitzt hofft auf eine Mitfahrgelegenheit. Nicht vorbefahren, sondern jemanden mitnehmen!

 

Großes DANKE an Heidemarie und Rainer für die Umsetzung der Idee und jetzt auch für die Betreuung.

 

 

Förderungen für die Dorfgemeinschaft

Förderungen für die Dorfgemeinschaft

Unsere Dorfgemeinschaft hat das große Glück, von den in den Jahren 2014/15 errichteten Windenergieanlagen des Bürgerwindparks, auf dem Gebiet der Gemeinden Eggstedt und Süderhastedt, zu profitieren. Nicht nur Gewerbesteuern fließen jährlich durch den Betrieb der Windenergieanlagen in die Gemeinde Eggstedt, sondern auch 30.000 Euro in die eigens gegründete „Bürgerstiftung Eggstedt“. Mit dem Geld werden unsere Vereine, aber auch soziale, kulturelle und umweltrelevante Aktionen und Projekte unterstützt und gefördert.

Beispielhaft dafür stehen aus dem Jahr 2019 folgende Aktionen für Jung bis Alt:

  • das Sommer-Dorffest mit buntem Programm für alle Einwohner,
  • die Fahrt zum Pokalendspiel Glückstadt gegen Geest 05 nach Wewelsfleth vom TSV,
  • eine Fahrt in den Heidefahrt Soltau mit Kindern und Jugendlichen,
  • der Umweltaktionstag im Sommer, an dem Kinder zusammen mit ihren Eltern Insektenhotels für die Feldmark und die privaten Gärten gebaut haben,
  • „Laterne laufen“ mit Musik und Verpflegung über die Freiwillige Feuerwehr,
  • ein neues Klettergerüst für den Spielplatz,
  • ein Ausflug unserer Senior*innen auf einen Obsthof ins Alte Land,
  • „Bunte Nachmittage“ mit Programm, Kaffee und Kuchen,
  • Zuschüsse für die Vereine.

Die aktuelle Förderübersicht der Bürgerstiftung ist auf unserer Gemeinde-Website unter der Rubrik „Bürgerstiftung“ zu finden.

 

Grit Awiszus

Insektenhotels sind aufgestellt

 

Insektenhotels sind aufgestellt

 

Die Aktion „Insektenhotels bauen“ fand jetzt einen Abschluss. Die großen Insektenhotels wurden im Gemeindegebiet aufgestellt. Christian, Grit, Eric und Walter waren am Samstag unterwegs und haben die Insektenhotels aufgehängt. Die Pfähle dafür haben Klaus und Walter bereits einen Tag vorher aufgestellt. Das hat am Samstag eine Menge Zeit gespart.

 

Alle Hotels für die Insekten haben einen Info-Zettel und eine Nummer. Grit plant eine Übersichtskarte herauszubringen, in der alle aufgestellten Insektenhotels eingezeichnet sind.

 

Insgesamt wurden zehn Stück aufgestellt. Und auch ohne Karte sind die meisten gut zu finden.

 

Im Ort sind die Standorte:

 

  • 1 x Dorfplatz
  • 1 x Biotop Wiesengrund
  • 1 x Denkmal
  • 2 x am Spielplatz
  • 1 x ein Stück weiter als Dreieck Mühlendamm / Norderstraße
  • 1 x Dreieck Martensdamm / Poststraße

 

Außerhalb des Ortes:

 

  • 1 x Feldmark an einem unserer Wanderwege
  • 1 x Aussichtsturm
  • 1 x Moor an den Backlöchern

 

Nun kann jeder selbst nachsehen, ob die Insekten die Hotels auch annehmen.

 

Danke an Christian, Eric, Grit, Klaus und Walter für das Aufstellen.

 

Die Aktion „Insektenhotels bauen“ wurde mit viel Begeisterung umgesetzt

Der Umwelt- und Kulturausschuss lud alle Eggstedter Kinder mit ihren Eltern und Großeltern am Sonntag den 16. Juni 2019 zum gemeinsamen Bauen von Insektenhotels ein. Es wurde eine begeisterte Mit-Mach-Aktion für Alt und Jung.  

Bei schönstem Sonnenschein kamen etwa 20 Kinder und 30 Erwachsene zum Düngerschuppen, wo die Veranstaltung stattfand. Den Auftakt machte Hans Peter von Osten vom Kreisimkerverband. Er erzählte, wie wichtig die Bienen für unsere Obstbäume und die Landwirtschaft sind und wie schwierig die Nahrungssuche für Wildbienen ist. Anhand von Fotos und mitgebrachten Bienenwaben von Imker Gerhard Bähr wurde erklärt, wie ein Bienenvolk lebt und warum Imker immer weiße Schutzanzüge tragen. Nach einer kurzen Info über den Ablauf zum Bau der Insektenhotels durch Grit Awiszus, ging die engagierte Gemeinschaft an verschiedenen Stationen ans Werk. Die Kinder begannen unter Mithilfe der Eltern Lochziegelsteine mit Lehm zu Befüllen. An den Werkbänken wurden insgesamt 9 große und 25 kleine Insektenhotels aus den bereits zugeschnittenen Brettern zusammengeschraubt. Nach und nach ging es dann ans Befüllen der einzelnen Insektenhotels mit Materialien aus Bambus, Rinde, Ast- und Hartholzstücken, Lehm und den mit Lehm befüllten Ziegeln. Nach etwa drei Stunden waren alle Insektenhotels fertig. Die kleinen Insektenhotels durften die Familien für ihre Gärten mit nach Hause nehmen. Die Großen werden nach der Trocknung des Lehms, in der Feldmark der Gemeinde, an geeigneten Standorten aufgestellt. 

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung geht vom Umwelt- und Kulturausschuss an Christian Hahn, Gerhard Bähr, Rolf Ehlers, Hans Peter von Osten, an diejenigen die Füllmaterial gegeben haben und zu Guter letzt an die Bürgerstiftung, welche die Aktion gefördert hat.

Text und Bilder: Grit Awiszus